Liebe Vereinsmitglieder,

aufgrund der Erkrankung eines Vorstandsmitgliedes kann es zu Einschränkungen bzw. Verzögerungen in den Arbeitsabläufen kommen (Buchungen, pp.).

Ferner kommt es zu Einschränkungen bei den Bürozeiten.

Wir bitten hierfür um Euer Verständnis.

Rückfragen hierzu gerne jederzeit an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Wendt -Präsident Schützenverein Querum von 1874 e. V.-

 

 

Die Bogenschützen vom Schützenverein Querum waren am vergangenen Samstag in Wiesbaden zum Bundesliga Finale Bogen.

Die Endrunde der Bundesliga Bogen war mal wieder vor bzw. in absoluter Traumkulisse, da der Veranstaltungsort wieder sehr attraktiv hergerichtet war.

Kurz zum Ablauf des Finals: Es beginnt mit dem Einlauf der Mannschaften, was schon immer richtig für Stimmung sorgt. Der Wettkampf startet mit der Vorrunde bzw. mit der Gruppenphase (Gruppe A und B). Die Gruppen bestehen aus den besten vier der der Bundesliga Nord und Süd (1. und 3. Süd / 2. und 4. Nord, und dann anders herum). Die beiden Mannschaften besten Teams aus den jeweiligen Gruppen kommen dann weiter in das Halbfinale und von dort aus weiter in das Gold bzw. Bronzefinale. Jetzt zum Schützenverein Querum, da der Braunschweiger Club nämlich eine klasse Vorrunde hatte. Im ersten Duell gegen die SGi Welzheim startete der SVQ mit einem 6 zu 2 in das Turnier (SV Querum – SGi Welzheim: 58-56, 56-56, 56-56, 58-57). Es folgte der Niedersachsen Konkurrent SV Dauelsen, wo sich der SV Querum mit einem 3:7 durch setzte (SV Dauelsen - SV Querum: 57-57, 56-57, 57-59, 60-59, 55-59). Dritter und vermeintlich schwerster Gegner war die FSG Tacherting, welche als Süd-Meister angereist war und in den vier Wettkampftagen nur wenig Punkte liegen gelassen haben. Dies war das aufregendste Match in der Vorrunde doch der Schützenverein Querum brauchte „nur“ noch ein Unentschieden um sicher weiter zu sein und das Gelang den erfahrenen Schützen aus Querum auch (SV Querum - FSG Tacherting: 5:5 (57-58, 60-57, 59-59, 57-56, 56-58)).

Im Halbfinale musste der SV Querum gegen den größten Konkurrenten aus der Nord Liga antreten. Sherwood BSC Herne war in der Saison Nordmeister und damit ein schwieriger Gegner. Doch zunächst sah es für Querum gar nicht so schlecht aus, da sie 4:0 gegen die Herner führten. Allerdings wollten das Herner Team sich nicht so einfach geschlagen geben und holte auf 4:4 auf. Der Schützenverein Querum hatte es also theoretisch noch in eigener Hand in das Goldfinale zu kommen. Doch dann startete der SVQ mit 6,8,9 Ringen in den fünften Satz und die Herner hatten zwar im letzten Satz auch ihre Probleme allerdings konnten Sie das Match dann für sich endscheiden mit 53 zu 54. SV Querum – Sherwood BSC Herne 4:6 (59-54, 58-57, 54-60, 54-58, 53-54) Damit rauscht der SV Querum knapp an der Möglichkeit vorbei um Gold zu Schießen und das dritte Mal Meister zu werden.

Das Bronzefinale lief dann leider nicht so gut für Querum ab. Gegner war nochmal die SGi Welzheim die ebenfalls das Halbfinale verloren hat. „Bei unserer Mannschaft war irgendwie der Wurm drin“ so Querums Präsident Thorsten Wendt. Florian Floto konnte allerdings seine Leistung voll abrufen er schoss acht von acht möglichen zehner. (SGi Welzheim - SV Querum: 7:1 (58-57, 57-57, 57-56, 57-56)

„Es war alles möglich und natürlich sind wir enttäuscht allerdings kann man sich doch über den vierten Platz freuen“ sagt Trainer Oliver Janeczko. „Alles in einem war der Wettkampf sehr erfolgreich und wir können stolz auf unsere Mannschaft sein. Das Ziel Halbfinale wurde erreicht“ freut sich Wendt über seine starke Mannschaft. Geschossen haben über den gesamten Wettkampf das Trio um Heiko Keib, Thomas Hasenfuß und Florian Floto.

Autor: Philipp Wendt Geschäftsführer Schützenverein Querum 

Am vergangenen Samstag, 10.02.2024, bestritten die Bogenschützen des Schützenverein Querum von 1874 e. V. den vierten und damit letzten Wettkampftag der Saison. Leider ohne Trainer Oliver Janeczko der gesundheitsbedingt absagen musste. Die Betreuung übernahmen Philipp und Thorsten Wendt. „Wir hatten eine Standleitung zu Oliver um ihm in Echtzeit die geschossenen Ergebnisse mitzuteilen“, so Thorsten Wendt (Präsident SV Querum).

Der SVQ konnte vier Matches gewinnen, ein Unentschieden und zwei Mal gingen die Punkte an den Gegner, also ein eher durchwachsender Wettkampftag. „Es wurde möglichst viel ausprobiert um bestmöglich vorbereitet für das Finale in zwei Wochen zu sein welches in Wiesbaden stattfindet“, sagt Janeczko.

Das Team aus Querum konnte trotz der „Experimente“ souverän den zweiten Platz in der Tabelle verteidigen und ist damit Vizemeister in der Bundesliga Nord.

Nun steht als nächstes das Bundesligafinale am 24.02.2024 in Wiesbaden an. Zuvor trifft sich die Mannschaft kommenden Samstag, also eine Woche vorher, noch einmal zum Training um kleinere Fehler zu beheben.

„Die Sportler waren super drauf und haben richtig Lust auf das Finale“, so Philipp Wendt (Geschäftsführer SVQ).

Also darf man neugierig sein zu was der Schützenverein Querum beim Finale in der Lage ist, „es wäre ein großer Erfolg wenn wir mal wieder das Halbfinale erreichen würden“, sagt Thorsten Wendt.

150 Jahre - Der Schützenverein Querum von 1874 e.V. lädt ein zum:
Frühlingsskat 2024

Datum: 02. März 2024, ab 16.00 Uhr, im Schützenverein Querum von 1874 e. V.,

Feuerbergweg 11, 38108 Braunschweig-Querum

Das Startgeld beträgt 15 €

Anmeldungen bis zum 25.02.2024

Anmeldungen bei:
Bernd Lyszka, Tel.: 05304 906677
und bei Björn Schöler, Tel.: 0531 6180667
sowie gerne auch per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Sehr hohe Teilnehmeranzahl bei einer gemeinsamen Veranstaltung  des Schützenverein Querum von 1874 e. V. und des CDU-Ortsverbandes Wabe-Schunter: Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „150 Jahre Schützenverein Querum“

Die Teilnehmeranzahl sprach für sich: An der Braunkohlwanderung mit dem besonderen Programmpunkt „Bunkerversuchsanlage im Querumer Forst“ nahmen ungefähr 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur aus Querum bei bestem Wanderwetter teil. Einige Teilnehmer der Gruppe stießen zum anschließenden gemeinsamen Braunkohlessen dazu, insgesamt nahmen somit ungefähr 70 Personen an der Veranstaltung teil.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des Schützenvereins/OV Vorsitzenden und Heimatpfleger Thorsten Wendt ging es durch die Querumer Feldmark Richtung Querumer Forst. Geführt wurde die Tour von Josef Trabert, sowie von Thorsten Wendt.

Thorsten Wendt und Josef Trabert erklärten einzelne Anlaufpunkte im Verlaufe der rund 2 ½ stündigen Tour.
Die Tour führte unter anderem am sogenannten alten Querumer Teich vorbei sowie zur ehemaligen Bunkerversuchsanlage im Querumer Forst. Die Tour machte Lust auf Querum. Die verdiente Stärkung gab es dann in der neuen Vereinsgaststätte des Schützenvereins: „Braunkohl und Bregenwurst satt“.

Wir freuen uns jetzt schon auf die Braunkohlwanderung 2025.

Weitergehende Informationen sowie eine Fotoreportage zu den Bunkern im Querumer Forst gibt es unter anderem unter folgendem Link: https://hanneswendt-photography.de/portfolio/bunker-im-querumer-forst/

Foto: Ein Teil der Teilnehmergruppe: Braunkohlwanderung 2024/Quelle: Philipp Wendt, CDU-OV Wabe-Schunter/Stand: 03.02.2024

Zum 150. Jubiläum gibt es T-Shirts zu kaufen. Ein Shirt kostet 20 Euro.
Bestellung zu den Bürozeiten (Mittwochs 16:00-17:00 Uhr) oder direkt per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 
Bitte auf das Vereinskonto überweisen:
IBAN: DE75 2505 0000 0002 5753 55
Verwendungszweck: T-Shirt Verkauf 
oder alternativ ebenfalls direkt mit der Bestellung während der Bürozeit bezahlen.
 

Der Schützenverein Querum von 1874 e. V. und der CDU-Ortsverband Wabe-Schunter laden herzlich zur diesjährigen traditionellen Braunkohlwanderung ein.

Der Schützenverein Querum, der in diesem Jahr 150 Jahre alt wird, führt die Braunkohlwanderung in Kooperation mit dem CDU-Ortsverband im Rahmen des 150-Jahre Geburtstagsprogramms durch.

Termin: Samstag, 03.02.2024, 15.00 Uhr (ungefähr 17.00 Uhr-17.30 Uhr: Braunkohlessen im Schützenheim)
Treffpunkt: Eingang zum Schützenverein Querum von 1874 e. V., Feuerbergweg 11, 38108 Braunschweig-Querum
Eintritt/Kosten: Wanderung frei/Braunkohl „satt“: 15 €

Hinweise:
Teilnahme auf eigene Gefahr. Für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet. Im Verlaufe der Wanderung gibt der Heimatpfleger Thorsten Wendt Erläuterungen zu interessanten Stationen. Bitte an witterungsangepasste Kleidung und festes Schuhwerk denken.

Verantwortlich: Thorsten Wendt
Anmeldung erbeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Die Teilnahme nur am Essen ist auch möglich!
Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

Foto: Beispielfoto Braunkohlwanderung 2023 (zur Veröffentlichung freigegeben)

Liebe Mitglieder,

morgen, 17.01.2024, läuft der reguläre Trainingsbetrieb wieder an.

Des Weiteren starten wir in unser Jubiläumsjahr mit einer neuen Gastronomie: Die Bewirtung läuft schon ab morgen, auch wenn die Renovierungsarbeiten derzeit noch nicht komplett abgeschlossen sind.

Viel Spaß beim Training -> „Gut Schuss“

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Wendt
-Präsident Schützenverein Querum von 1874 e. V.-

Der Schützenverein Querum feiert 2024 seinen 150. Geburtstag. Es warten über das gesamte Jahr verteilt immer wieder tolle Veranstaltungen auf euch. 
Am 03. Februar geht es z.B. los mit der alljährlichen Braunkohlwanderung und geht weiter mit dem Osterfeuer am 30. März. Höhepunkt wird das Jubiläumswochenende, an diesem finden mehrere Veranstaltungen gleichzeitig statt, unter anderem Tag der offenen Tür, Kinderfest und abends wollen wir mit euch auf unserer Mittsommerparty feiern.
 

Mit diesen drei Worten kann man als Trainer die letzte Woche in Worte fassen. Beim Abschlusstraining in der Bogenhalle der SG Söhlde fehlte Heiko Keib, da er am frühen Morgen zum ersten Mal Vater geworden ist und wie das dann so ist, tritt oft der „Open Window Effekt„ auf, indem sich Heiko einen Infekt eingefangen hat und den Wettkampf am 06.01.2024 beim Blankenfelder BS 08 in Mahlow absagen musste. Auch Johanna Heinzel hatte am Freitag vor dem Wettkampf einen positiven COVID Test und fiel ebenfalls aus.

Da sich Luis Fletcher noch im Urlaub in Spanien befindet und Henrike Heinzel bei Ihrem Studium in Dresden konnte Trainer Oliver Janeczko auf seine drei verblieben Schützen bauen.

So musste Alexander Thiele seinen ersten kompletten Wettkampf mit den beiden Erfahrenen Schützen Thomas Hasenfuß und Florian Floto beschreiten.

Und die beiden haben Alexander mitgerissen das am Ende des Wettkampftages 4 Siege, 2 Unentschieden und nur eine Niederlage zu Buche standen.

Acht 59 und zwei 60 Passen waren der Grundstein für die 10:4 Punkte.

Der SV Querum liegt nach dem 3. Wettkampftag mit 32:10 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und hat 17 Punkte Vorsprung zum 5 platzierten. Da am 4. Wettkampftag am 10.02.2024 in Verden bei den 7. Matches maximal 14 Punkte vergeben werden können hat der Schützenverein Querum vorzeitig die Finalteilnahme sicher.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin „Alle ins Gold“


Fotos von Phillip Wendt